Bühnenbau

Die Bretter, die die Welt bedeuten!
Konstruktionen für Bauten sind das Rückgrat jeder Veranstaltung – Grundlage der Gesamtplanung und Basis für alle darauf aufbauenden
gestalterischen und technischen Bereiche. Die Bandbreite geht vom einfachen Podium über Kulissengerüste, Bühnenkabinette mit Traversen-Überbau, Show-Architektur, technische Nutzbauten bis zur kompletten Open-Air Ausstattung – etwa für Festivals oder für Präsentationen im Messe- Aussenbereich.
Bei der Planung stehen in der Regel zunächst inhaltliche oder kreative Aspekte im Vordergrund.
Alle Geräte und Konstruktionen entsprechen dem internationalen Standard im professionellen Veranstaltungsbereich und den geltenden
Sicherheitsvorschriften (TÜV, VDE, BGV-C1).
Wir verstehen uns als Berater in Hinblick auf „Machbarkeit“. Unsere integralen Konzepte haben dennoch wenige Einschränkungen.
Im Gegenteil: Manche knifflige Aufgabenstellung ist überraschend einfach umzusetzen.

Nachfolgend finden Sie einen Überblick über unser Leistungsspektrum im Bereich der professionellen Bühnentechnik.

Bühne

  • Komplettbühnen (Diverse Größen & Bauarten)
  • Layher Gerüste, FOH-Plätze
  • Podeste, Bühnenteile, Dekostoffe & Vorhänge
  • Trailer-Bühnen (Anhängerbühne)

Traverse

  • Global Truss F34, Eurotruss FD34
  • Global Truss Sonderteile (Kreise, Boxcorner…)
  • Alupipes, Coupler, Schellen…
  • Sonderfittings

Rigging

  • Motorkettenzüge (D8, D8+)
  • Handkettenzüge
  • Rundschlingen (Steelflex)
  • Stahlseile, Drahtseilhalter

Schwerlaststative & Ballastierung

  • Wind Up Stative (Doughty, Manfrotto)
  • Schwerlastlifte (Work, VMB)
  • Lastenlifte
  • Industrie-Wassertanks (Ballastierung)

 

 

Weitere Informationen:

Bei der Bühnentechnik wird die Bühne für Events, Theater und Shows mit den nötigen technischen Geräten ausgestattet. Dazu zählen zum Beispiel Scheinwerfer, Lautsprecher, Dekoration und weitere essentielle Vorrichtungen, die je nach Verwendung variieren. Für die Bühnentechnik, die Kontrolle und den technischen Ablauf verantwortlich ist der sogenannte Bühnenmeister bzw. der Meister für Veranstaltungstechnik. Eine grobe Einteilung der Bühnentechnik erfolgt in Bühnenboden, Obermaschinerie und Untermaschinerie. Der Bereich des Bühnenbodens umfasst den Aufbau einer mobilen oder festinstallierten Bühne. Die Obermaschinerie bezieht sich in der Bühnentechnik auf die Bereiche über dem Bühnenboden, wie Beleuchterbrücken und Theaterzüge. Die Beleuchterbrücke läuft meist über die gesamte Breite der Bühne und bietet Platz für zahlreiche Scheinwerfer und veranstaltungstechnische Geräte. Außerdem gehört zur Obermaschinerie auch das Portal, welches den vorderen optischen Abschluss zum Publikum meint. Dort können ebenfalls (versteckt) Scheinwerfer, Lautsprecher und Vorhänge angebracht werden. Der Hauptvorhang kann sich durch verschiedene Öffnungsstile herausheben und er ist sehr aufwändig verarbeitet. Die Untermaschinerie bezieht sich in der Bühnentechnik auf den Bereich unterhalb des Bühnenbodens und beinhaltet Hubbühnen oder Drehbühnen. Mit Hilfe von Hubbühnen können Darsteller oder Kulissen aus dem Boden auftauchen oder darin verschwinden. Auch Bühnenwagen helfen beim Transport von Bühnenbildern. Drehbühnen bzw. -scheiben lassen interessanteSzenewechsell sowie Kulissenwechsel durch ihre Drehbewegung zu. Die Sicherheitsbestimmungen bei der Bühnentechnik sind sehr hoch und umfangreich. Eine wichtige Vorschrift ist das Brandverhalten bei den verwendeten Requisiten und Vorhängen, diese sollten als „schwer entflammbar“ oder „nicht brennbar“ gekennzeichnet sein. CTS Eventtechnik legt größten Wert auf Einhaltung aller sicherheitsrelevanten Vorschriften. Bei CTS können Sie im Landkreis Darmstadt-Dieburg, schnell und einfach von Frankfurt erreichbar, Bühnen für Ihr Konzert oder Ihr Stadtfest mieten und kaufen. Selbstverständlich bekommen Sie bei uns auch Trailerbühnen (Bühnenanhänger bzw. Anhängerbühnen) sowie Podeste (inkl. Messeteppich) für Ihre Podiumsdiskussion oder Produktpräsentation im Rhein-Main Gebiet.